Verbraucherrecht

Wenn es um Finanzkraft und Rechtskenntnisse geht, sind Verbraucher gegenüber Unternehmen häufig die schwächere Partei. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber an vielen verschiedenen Stellen Verbraucherschutzvorschriften erlassen, die dieses Ungleichgewicht ausgleichen sollen.

Als Anwalt berate und vertrete ich bundesweit Verbraucher (aber auch Unternehmen) zu Fragen des Verbraucherschutzes. Beispiele:

Verträge und Reklamation

Ich bin Ihr Ansprechpartner, wenn es um Kundenrechte geht, zum Beispiel beim Autokauf oder bei Dienstleistungsverträgen. Gerade im Bereich der Sachmängelhaftung (Gewährleistung) existieren einige verbraucherschützende Vorschriften, die Unternehmer bei Reklamationen beachten müssen.

Werbung

Egal ob Postwurfsendung, Kurznachrichten oder Spam-Mails: Ich helfe Ihnen, sich gegen unerwünschte Werbung effektiv zur Wehr zu setzen.

Abzocke / Unberechtigte Inkassoforderungen

Ich helfe Ihnen dabei, unberechtigte Forderungen von unseriösen Unternehmen abzuwehren. Bei unberechtigten Zahlungsaufforderungen reicht es häufig aus, mit einer rechtlich fundierten Begründung zu widersprechen, um ein langwieriges und kostenintensives Gerichtsverfahren zu vermeiden. Falls die Rechtslage für den Verbraucher ungünstig ist, sind mitunter auch Vergleiche möglich. Leider gibt es auch Inkassounternehmen, die solche „Abzockerfirmen“ dabei unterstützen, zweifelhafte Forderungen einzutreiben. In solchen Fällen sollte man den Forderungen rechtzeitig und begründet widersprechen. Wenn Sie von einem Inkassounternehmen eine unberechtigte Zahlungsaufforderung erhalten haben, helfe ich Ihnen dabei, die Forderungen abzuwehren.

Online-Handel

Ich helfe Verbrauchern bei Problemen mit Online-Händlern, zum Beispiel wenn diese Reklamationen nicht anerkennen oder wenn nach einem Widerruf einer Online-Bestellung der Kaufpreis nicht erstattet wird.

Scroll to Top