OVM Online Vertrieb Marketing GmbH – Inkassobüro erklärt Forderung nach anwaltlichem Schreiben für erledigt

Ein Mandant hat uns beauftragt, nachdem er ein Inkassoschreiben von der Euro Invest Inkasso UG aus Nürnberg erhalten hatte. Die Euro Invest Inkasso UG machte darin eine angebliche Forderung der OVM Online Vertrieb Marketing GmbH aus Nürnberg geltend.

Die OVM Online Vertrieb Marketing GmbH („OVM“) ist im Handelsregister beim Amtsgericht Nürnberg unter dem Aktenzeichen HRB 31653 eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist laut Handelsregister Internetmarketing, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing sowie Adressmarketing, ferner die Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen.

Unser Mandant soll angeblich einen Dienstleistungsvertrag mit OVM abgeschlossen haben. Allerdings konnte sich unser Mandant hieran nicht erinnern. Die Firma und der Vertrag sagten unserem Mandanten nichts.

Daher schrieb ich die Euro Invest Inkasso UG an, bestritt die Forderung vorsorglich und forderte Nachweise für einen entsprechenden Vertragsabschluss.

Hierauf reagierte das Inkassounternehmen direkt mit einer kurzen und knappen Rückmeldung, dass die Sache als erledigt erklärt wird.

Dieser Beispielsfall zeigt, dass man sich von Inkasso-Drohschreiben nicht einschüchtern lassen sollte. Falls Zweifel an der Berechtigung der Forderung bestehen, sollte man nicht vorschnell bezahlen, sondern sich zunächst Rechtsrat einholen.

Keinesfalls sollte man ungeprüft Ratenzahlungsvereinbarungen unterzeichnen, da diese regelmäßig ein Anerkenntnis enthalten.

Ähnliche Beiträge

Haben Sie noch eine Frage zu diesem Thema?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Scroll to Top